Das Projekt ABC ~ #S

Bei Wortmann gibt es zum Jahresanfang ein neues Projekt 
Das Projekt ABC

Darum geht es (Zitat von Wortmann):

Das Alphabet wird Buchstabe für Buchstabe fotografisch dargestellt. Das heißt, Woche 1 beginnt mit „A wie …“ (Apfel, Affe, Ahornbaum – eurer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt) und endet mit Woche 29 und „Ü wie …“ (überfällig, Überfall, Überweisung etc.). Falls ihr mehrere Ideen zu einem Buchstaben habt, ist das natürlich kein Problem. Und falls euch mal gar nichts einfällt – auch nicht schlimm. Den neuen Buchstaben gibt es jeweils am Anfang der nächsten Woche. 


 …. wie Schild



Dieses Schild hängt seit einiger Zeit am Zaun vor einer Pferdekoppel. Grundsätzlich finde ich das Schild ja süß und nicht so „steif“ wie die Deutschen „Verbots-„Schilder normalerweise sind – aber ich rege mich jedes Mal darüber auf. 

Was für ein Deutsch !! ?? – Dies ist eine Zufahrt-Tor!
Echt jetzt? Dafür hat jemand Geld bezahlt? 😀



Wenn Du zu diesem Beitrag einen Kommentar hinterlässt, willigst Du widerruflich in die Datenerhebung und Nutzung entsprechend der Datenschutzerklärung auf diesem Blog ein.

Werbeanzeigen

27 Gedanken zu “Das Projekt ABC ~ #S

  1. Ah – das ist ja süss – unsere Nachbarn haben den gleiche Spruch an ihr Garagentor gehängt, weil immer die Kunden vom Bäcker davor stehen – aber das ist öde und gelb – das ist viel besser und man würde es auch besser sehen.
    Cool.

    Gefällt 1 Person

          • Ich bewege mich gar nicht so viel in den sozialen Netzwerken (Facebook nur extrem selten, Instagram und Twitter gar nicht, und Google+ wurde ja leider geschlossen), deswegen bekomme ich es da gar nicht so sehr mit. Aber ich bin in ein paar Foren unterwegs und ja, dort zucke ich gelegentlich schon zusammen.

            Gefällt 1 Person

            • Ich bin bei Facebook aktiv. Instagram ist ja eher ein „Fotoalbum“, da wird nicht viel geschrieben und Twitter bin ich auch nicht. Auf Google+ bin ich nie so richtig heimisch geworden, es fehlt mir also nicht.

              Manchmal finde ich es erschreckend, dass die Syrer aus meinem Umfeld, die 2015 zu uns gekommen sind, besser Deutsch sprechen als manch Deutscher den ich kenne.

              Gefällt 1 Person

              • Ich habe einen Facebook-Account, aber den nutze ich nicht sonderlich oft. Bei Google+ war ich deutlich mehr, deswegen vermisse ich es schon ein bisschen.
                Ich habe gerade heute einen Vortrag gehört, in dem es auch über Sprachentwicklung und Verkürzung der Sprache und dergleichen ging; das war auch sehr interessant, weil es ganz ähnliche Tendenzen ansprach.

                Gefällt 1 Person

                • Ich hatte vor einiger Zeit mal einen Artikel in der „Gehirn und Geist“ gelesen und da ging es auch um die Veränderung unserer Sprache. Sprache verändert sich ja immer irgendwie, sonst würden wir heute noch Hiroglyphen malen, aber irgendwie empfinde ich unser Sprachverhalten als Rückschritt zu schlechterem. Aber wir werden da eh nix dran ändern……

                  Liken

Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s