100 Fragen, die niemand fragt

Bei Carola von I am what I am habe ich die Aktion „100 Fragen, die niemand fragt“ gefunden und ich dachte mir, da mache ich doch mal mit. Vielleicht hat ja auch jemand von Euch Lust  die Fragen zu beantworten – so lernt man sich besser kennen.

Ich beantworte die Fragen im 10er-Pack und veröffentliche jede Woche einen Teil davon.

Viel Spaß beim Lesen!

100 Fragen, die niemand fragt – Teil 1

1. Schläfst Du mit geschlossener oder geöffneter Tür?
Ich mag keine geschlossenen Türen, deswegen stehen in unserer Wohnung alle Türen offen (mit Ausnahme der Badezimmer-Tür).

2. Nimmst Du die Shampoos und Spülungen aus Hotels mit?
Ich halte mich üblicherweise nicht sehr oft in Hotels auf. Da ich aber gerade im Juni eine Schottland-Rundreise gemacht habe, kann ich diese Frage mit „Nein“ beantworten. Ich benutze Shampoos und Spülungen aus Hotels meist nicht, da meine Haare anschließend irgendwie anders sind. Ich benutze gerne die üblichen Dinge, dann weiß ich, dass meine Haare damit klar kommen. 

3. Schläfst Du mit Jalousien oben oder unten?
Die Jalousien an meinem Schlafzimmerfenster sind auf „Halbmast“. Ich mag es nicht ganz dunkel, es muss aber auch nicht ganz hell sein. 

4. Hast Du jemals ein Straßenschild gestohlen?
Nein

5. Magst Du es, Post-it’s zu benutzen?
Ja. Aktuell klebt eines an meinem PC-Bildschirm, ich klebe sie gerne als Markierung in Bücher und ich nutze sie, wenn ich meinem Mann eine berufliche Information geben muss. 

6. Schneidest Du Coupons aus, ohne sie dann zu benutzen?
Nein. Ich benutze die geläufigsten Coupons in einer App auf dem Handy. 

7. Würdest Du lieber von einem Bären oder einem Schwarm Bienen attackiert werden?
Vermutlich tut beides richtig weh, aber ich würde den Bären bevorzugen.

8. Hast Du Sommersprossen?
Nein.

9. Lachst Du immer auf Bildern?
Nein, ich schaue eher ernst. Ich weiß nicht warum, aber seit Jahren mag ich eigentlich nur sehr ungerne fotografiert werden und die meisten Bilder von mir gefallen mir nicht. Aber ich glaube, dass das fast jedem so geht. Eigentlich finde ich es schade, denn es gibt dann nur sehr wenige Erinnerungsfotos auf denen ich auch drauf bin. Beim letzten Urlaub habe ich das dann auch mal geändert – da gibt es dann doch mehrere Fotos von mir. 

10. Was ist die größte Sache, die Du nicht ab kannst?

„Lüg mich nicht an,
außer Du bist absolut sicher,
dass ich niemals die Wahrheit herausfinden werde“

So, das waren die Antworten zu den Fragen 1 – 10. 
Vielleicht möchtest Du ja mitmachen, dann schreibe mir die Antworten in die Kommentarbox oder schicke mir den Link zur Aktion auf Deinem Blog. Vergiss aber bitte nicht Carola von I am what I am ebenso zu verlinken.

Ich freue mich über jeden Kommentar. 

 

8 Gedanken zu “100 Fragen, die niemand fragt

  1. Liebe Babsi,
    interessante Fragen, die Du sehr spannend beantwortet hast.
    Bei Frage 7 wäre meine Antwort auf die Wahl zwischen Pest und Cholera gleichlautend.
    Zu Frage 10. stimme ich total mit Dir überein.
    Angenehmen Wochenteiler,
    herzlichst moni

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Moni,
      ja, bei Frage 7 hat man die Wahl zwischen Pest und Cholera – ich glaube jedoch, dass beim Bären die Chance auf ein „schnelles und wenig schmerzhaftes Ende“ wahrscheinlicher ist. 🙂

      Dir auch einen schönen Mittwoch!

      Gefällt 1 Person

Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s