Personaliserte Ernährung ?

Tag 1 – Montag
Werbung unbezahlt !

Soooo, heute ging es richtig los mit den Messungen. Aber mir ist auch schon der erste Fehler unterlaufen.

Es ist wichtig, die Anfangszeiten der Mahlzeiten genau zu dokumentieren, damit die Auswertung der Blutzuckerkurve mit den Angaben in meiner App übereinstimmen. Sonst weiß ja niemand, warum mein Blutzucker auf dem Lesegerät ins Nirvana geschossen ist, wenn ich in der App lt. Zeitangaben doch gar nichts gegessen habe?! Also immer schön die Uhr im Auge behalten. Die Mahlzeit sollte auch innerhalb 20 Minuten gegessen sein.

Ich bin süß-Frühstücker und mein Frühstück besteht üblicherweise aus Roggenmischbrot, Marmelade und/oder Nusspli und ich esse fast immer Quark oder Crème fraîche oben drauf. Ob das instinktiv richtig ist oder sich sogar schlecht auf meinen Blutzucker auswirkt, das sehe ich im Verlauf der Testphase. Dazu gibt es eine Tasse Cappuccino. Manchmal esse ich auch Müsli (mit weniger Zucker) und Obst – so, wie heute.

Mein Frühstück bestand also aus Schoko-Müsli (weniger süß) mit 1 Banane und 10 Weintrauben, Milch sowie 1 Tasse Cappuccino (weniger süß). 

Kurz vor dem Frühstück habe ich einen Blutzucker von 131 mg/dl um 12.16 Uhr liegt er bei 158 mg/dl und um 12.24 Uhr bei 156 mg/dl. 

Nun mache ich den Fehler, der wahrscheinlich dazu führen wird, dass mein Mittagessen nicht als Einzelmahlzeit ausgewertet werden kann, sondern in Vebindung mit einem Getränk und dem Hundespaziergang. Ich habe nämlich nicht die 2 Stunden eingehalten, den Sport habe ich vergessen. 

Ich habe also um 12.33 Uhr ein Glas Fanta Zero getrunken (was evtl. ja auch den Blutzucker anhebt, auch wenn kein Industriezucker drin ist) und bin dann direkt zum Hundespaziergang. Normalerweise hätte zwischen dem Glas Fanta und dem Spaziergang 2 Stunden liegen müssen. Dann bin ich vom Spaziergang zurück direkt in die Küche marschiert, um unser Mittagessen zu kochen. Also auch keine 2 Stunden nach dem Sport eingehalten. Shit happens. 😦

Um 15.00 Uhr haben wir gegessen: Spaghetti Bolognese 
Um 15.36 Uhr hatte ich einen Blutzuckergehalt von 191 mg/dl *schreck*

Da ich montags abends zum Jumping-Fitness gehe (Trampolinspringen), esse ich normalerweise um 17.00 Uhr eine Kleinigkeit, gehe um 19.00 Uhr zum Sport und esse anschließend. Das Mittagessen lag mir wie ein Stein im Bauch und so habe ich auf den Snack um 17.00 Uhr verzichtet (was ein Fehler war) und so durfte ich dann erst um 22.00 Uhr essen, da nach dem Sport (20.00 Uhr) ja erst mal noch 2 Stunden ins Land gehen mussten.

Abends gab es Brot mit Wurst/Käse. Nach dem Essen stieg der Zucker auf 141 mg/dl und um 23.07 Uhr war er auf 135 mg/dl. Warum er dann um 23.37 Uhr nochmal auf 157 mg/dl gestiegen ist, erschließt sich mir nicht. 

Das war es für Tag 1.

 

Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s